Deutscher Marinebund e.V.
- Landesverband Westfalen -

Bezirk Ruhr-Lenne

 

Home 
Termine 
Bezirke 
Berichte 
Sozial-Werk 
Shanty 
Binnen 
Reservisten 
Gästebuch 
Links 
Kontakt 
Tauschbörse 
Impressum 

 

Archiv seit 2012

  Herbsttagung des Bezirkes 4.11.2013, MK Fröndenberg.

Auf der diesjährigen Herbsttagung begrüßte zunächst der Vorsitzende der ausrichtenden MK Fröndenberg, Berthold Degenhard, und anschließend der Bezirksleiter Bodo Scheuch, MV Iserlohn, die bis auf die krankheitsbedingt fehlenden Kameraden der MK Hemer alle Vorsitzenden und begleitenden Kameraden des Bezirkes „Ruhr-Lenne“ im LV Westfalen sowie den stellvertr. Landesleiter und Geschäftsführer Karl-Heinz Wichelmann.
Nach dem Gedanken der nicht mehr unter uns weilenden Kameradinnen und Kameraden, stellvertretend für alle Vizepräsident Uli Staiger, konnte nach Verlesen des Protokolls der JHV 2013 in Wickede durch GF Rüdiger Schröder die Beschlussfähigkeit festgestellt werden.
Bezirksleiter B. Scheuch gab einen umfassenden Überblick über Aktivitäten der letzten Monate, wobei er besonders das 40jährige Bestehen der MK Werdohl-Neuenrade hervorhob, welches im kleinen Kameradenkreis gefeiert wurde, mit der Ehrung des Kameraden Erich Stievermann für 40jährige Treue zum DM, siehe auch Bericht auf der Homepage des LV.
Erfreulich auch das Anwachsen der Mitgliederzahlen der MK Siegerland, besonders im Shanty-Chor-Bereich, sodass man auf der Suche nach neuen Proberäumlichkeiten ist.
Bemängelt wurde die schleppende Aufarbeitung der Kassenlage, der zuständige Kassenwart war krankheitsbedingt nicht imstande die Kasse des LV 2011und 2012 ordnungsgemäß zu führen und konnte nicht entlastet werden (wurde bereits auf der JHV vorgetragen). Der LVL und der nun amtierende Schatzmeister Horst Carsten, MK Lippstadt, bemühen sich verstärkt um weitere Erledigung.
Die Kameraden J. Malchus, MK Wickede und Jung, MK Siegerland befürchten, aus beruflicher Erfahrung, das dadurch evtl. eine Insolvenz des LV Westfalen entstehen könnte, wenn eine Kassenentlastung über den bestehenden Zeitraum zwingend sein könnte.
Angedacht werden sollte die Benennung eines kompetenten stellvertretenden Schatzmeisters. Es wird um entsprechenden Vortrag auf der HAS im November gebeten.
Ferner wurde von der MK Hagen eine beschleunigte Erledigung einer ordnungsgemäßen Geschäftsordnung gefordert.
Der stellvertretende Landesleiter Karl-Heinz Wichelmann vertrat den dienstlich in Laboe weilenden LL Werner Haase und ging in seinem Bericht auf den LV-Tag in Bielefeld und den AO-Tag in Wilhelmshaven ein.
Seine Meldung über den sofortigen Rücktritt des DMB-Schatzmeisters Bodo Menzner aufgrund wohl unüberwindbarer Hürden zwischen dem Präsidenten und ihm löste bei den Kameraden Überraschung aus. Was blieb war ein gewisses Unbehagen., allerdings nicht erklärbar.
Bekannt gegeben wurde weiter der Austritt der MK Wanne-Eickel, Bezirk Mittlere Ruhr, zum Ende des Jahres.
Diese negativen Meldungen werfen immer wieder die Frage nach dem Ursprung auf und verbinden sie gleichermaßen mit der vor etlichen Jahren vorgenommenen Beitragserhöhung, die viele Mk`s nicht bewältigen können, wenngleich die Meinungen nicht unbedingt einheitlich sind.
Themen wie Satzung des DMB, Anzugordnung (Volkstrauertag mit Kranzniederlegung),
Strukturänderung des DMB, Verkleinerung der Landesverbände, Einzelfahrer-Behandlung, Info-Mobil, von der MK Siegerland heftige Kritik an der Warenauslieferung der Maritimen-Service-Gesellschaft (wird auf der HAS vorgelegt) und natürlich die Arbeit der PG/ISO sind immer wieder diskussionswürdige oder auch teilweise lästige Themen, Notwendigkeiten werden erkannt oder abgelehnt.
Es zeigt sich aber die Lebendigkeit in unserem Bezirk.
Nach den Berichten aus den Kameradschaften wurde die JHV 2014 nach Hagen vergeben.
Ein besonderer Wunsch kam zum Ende der wie immer harmonischen Tagung von der MK Wickede. Kamerad Jürgen Malchus sprach sich dafür aus, das offizielle Procedere so zu verkürzen, dass genügend Zeit zum Austausch unter den Kameraden verbleiben sollte.
BL Bodo Scheuch nahm das positiv auf, auch für ihn persönlich und versprach eine Umsetzung.
Von B. Degenhard kam zum Schluss noch der Vorschlag einer gemeinsamen Aktivität im nächsten Jahr mit dem Besuch der Kettenschmiede in Fröndenberg. Da wird man sehen müssen, wie die Termine koordiniert werden können.
Mit dem Wunsch einer guten Heimfahrt und allseits „Mast-und Schotbruch“
wurde die Herbsttagung 2013 des Bezirks „Ruhr-Lenne“ beendet.

Bodo Scheuch, MV Iserlohn


12.04.2013 Bezirkstagung „Ruhr-Lenne“

Ausrichter der MK Wickede

Nach der Begrüßung des Vorsitzenden Jürgen Malchus der ausrichtenden MK Wickede und des Bezirksleiters Bodo Scheuch wurde einige Minuten innegehalten und unserer Kameraden gedacht, die ihre letzte Reise im abgelaufenen Jahr angetreten hatten.

Bezirksleiter „Ruhr-Lenne“ Bodo Scheuch stellte nach der Beschlussfähigkeit der einberufenen Frühjahrstagung mit Freude und mit Stolz fest, dass außer der entschuldigten MK Hemer alle Kameradschaften durch Vorsitzende oder/und weiterer Kameraden den Weg zur MK Wickede gefunden hatten.

Erstmals nicht dabei die MK Altena, die zum 31.12.2012 aus dem DMB ausgetreten ist. Mitgliedersorgen.

Erfreulich, dass unser Kamerad Wolfgang Stein aber weiterhin Kontakte zu uns pflegen will. Ein positives Zeichen. Chapeau.

Sein besonderer Willkommensgruß galt dem Kameraden Karl-Heinz Wichelmann und seiner Frau, der den verhinderten LVL Werner Haase in seiner Eigenschaft als stellv. LVL und GF sehr gut vertrat

Erfreulich auch, das der MK Neheim 1913, vertreten durch ihren stellv. Vorsitzenden Alf Weidenbach, für ihr 100jähriges Bestehen, 16.2.1913, noch einmal in diesem Kreis die Glückwünsche, das LV-Wappen sowie einen Umschlag durch Karl-Heinz Wichelmann und durch Bezirk-GF R. Schröder ebenfalls mit einem Umschlag ausgesprochen wurden.

Für seine 40jährige Zugehörigkeit zum DMB wurde Rüdiger Schröder, MV Iserlohn, vormals langjähriger Vorsitzender der MK Hemer mit der entsprechenden Treuenadel nebst Urkunde vom stellv, LVL und Bezirksleiter ausgezeichnet.

Durch einen Glückwunsch erwähnt wurde auch die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes der BRD an den Kameraden Manfred Althaus, MK Siegen.

Die Aktivitäten im Geschäftsjahr:

Aktivitäten BZ-L.:

Bez.-Verb.-Tagung         10.03.2012  MK Siegen

HAS Datteln                  12.03.2012  MK Datteln Heimboot Krebs

LVT Hamm                   29.04.2012  Wassersportfreunde Hamm

AO-Tag  Lahnstein         09.06.2012  MK Lahnstein

Bez.-Verb.-Tagung          04.11.2012  MK Werdohl-Neuenrade

HAS Datteln                   01.12.2012  MK Datteln Heimboot Krebs

Aktivitäten-Liste lt.           der MK über den GF.

Die Protokolle des LV-Tages 29.04.2012 und HAS Datteln 01.12.2012 lagen vor.

Zunächst bedankte sich B. Scheuch  für die Arbeit, Hilfsbereitschaft und Mitarbeit aller Kameraden aus dem Bezirksvorstand ebenso wie aus den Kameradschaften, und da schloss er gerne die Kameradinnen mit ein, die zum Gelingen und  Zusammenhalt des Bezirkes beigetragen haben.

Wie schon oft gesagt, sollte jeder Vorsitzende dieses Bezirkes stolz sein, einen funktionierenden Bezirk hinter sich zu haben.

Zunächst gab es eine Beschlussfassung zur Erweiterung der Beisitzer von bisher zwei auf drei Mitglieder. Grund: Der Zusammenschluss von Ruhr-Lenne und Südwestfalen. Einstimmiger Beschluss.

In seinem Bericht bat Scheuch nach Möglichkeiten zu suchen, Tagungen mit interessierenden Themen,
auch durch externe Personen, zu erweitern, um positives im Allgemeinen wie auch im Speziellen
anzubieten. Sachverhalte, die auch umgesetzt werden könnten. Monatsversammlungen und Tagungen
oder Seminare sollten dadurch interessanter gemacht werden und immer wiederkehrende DMB-Themen auflockern.

Bedauerlich, das nach mittlerweile weit über einem Jahr Liegezeit weder unsere bestehende, von einem Oberamtsrat aus dem MV Iserlohn und einem Richter a.D. aus Aachen überarbeitete (in der Schriftform, keine grundlegenden Veränderungen) GO  noch zwei weitere nachträglich eingebrachte ihren Abschluss fänden.

Sie lägen nun bei unserem stellv. Präsidenten Uli Staiger zur Absegnung, wobei wohl jetzt erst noch die neue Satzung des DMB abgewartet werden soll.

Dies ist m.E. unverständlich, denn es sollte wie bisher auch unsere LV-GO sein.

Das muss nicht unbedingt zur Motivation beitragen.  

So sollte sich keiner wundern, wenn die Interessierten immer weniger werden und selbst bei Tagungen immer weniger kommen.

LV-Tag Hamm: 17 MK`s vertreten aus 42 zum LV gehörend.

Mitglieder DMB 11520, 334 MK`s, Stand 05.03.2012.

Januar 2013: 11000 Mitglieder.

Der Bezirksleiter gab bekannt, dass LV-Schatzmeister Helmut Horst aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten ist.

Da die Kasse für 2011 beim letzten Verbandstag in Hamm nicht entlastet werden konnte, da sämtliche Belege, nach Auskunft aufgrund eines Unfalles der involvierten Steuerberaterin, bei der Kassenprüfung nicht zur Verfügung standen. Diese Entlastung muss auf der kommenden LV-Tagung in Bielefeld nachgeholt werden.

Nach Aussage unseres LVL W. Haase will dieser gemeinsam mit dem Kameraden U. Dunker sowie unserer Kameradin Gabi Röhrscheid eine vorläufige Sichtung der Kasse vornehmen. Wie weit dies bereits geschehen ist, oder geschehen soll, darüber konnte auch Kamerad Wichelmann keine konkrete Aussage machen.

Eine korrekte Kassenprüfung für 2011 mit entsprechender Entlastung des Schatzmeisters ist aber unabdingbar.

Die Kassenprüfer für 2012 sind die Kameraden Carsten, MK Lippstadt und W. Breipuhl, MK Bielefeld.

Die Angelegenheit wurde aber mit einigem Unbehagen aufgenommen.

Die Kommunikation untereinander, bisher bereits funktionstüchtig, soll erweitert bzw. verstärkt werden. Ansprechpartner ist hier der GF R. Schröder.

Damit sollen mehr kameradschaftliche Besuche  ermöglicht werden

Scheuch machte noch einmal auf unsere Homepage im LV aufmerksam und bat um entsprechende Berichte, neben der Einstellung in der „Leinen los“, hier über unseren Kameraden Uli Dunker, Pressereferent LV.

Der LV-Webmaster Manfred Woszczynski ist da sehr aufgeschlossen und hilfsbereit.

Kritik gab es an der Page des DMB für unseren Bereich:

Keine vollständige Vorstandsliste, ausgetretende  MK`s und auch Shanty-Chöre sind noch immer aufgeführt.

Nach dem ausführlichen Bezirksleiterbericht folgte der des GF R. Schröders, neue Aktivitäten aus den
MK`s, Veränderungen, aktuelle Listen usw. und eingebunden der
  Kassenbericht mit einem gutem
Ergebnis.

Die Kassenprüfer der MK Wickede bescheinigten R. Schröder eine sachgerechte Führung der Geschäfte, sodass auf Antrag der Kassenprüfer der Bezirksvorstand einstimmig entlastet werden konnte.

Die anstehenden Wahlen ergaben einstimmig:  

Bodo Scheuch , MV Iserlohn  Bezirksleiter

Rüdiger Schröder, MV Iserlohn, Geschäftsführer

Alf Weidenbach, MK Neheim 1913, 1. Beisitzer

Klaus Jann, MK Werdohl-Neuenrade, 3. Beisitzer

Dazu noch die weiteren Mandatsträger

Hartmut Werner, MK Wickede, stellv. Vorsitzender

Erwin Bahlke, MK Hemer, 2. Beisitzer

Die Diskussion über die Projektgruppe 2020 war schon vertiefend aber auch sehr kritisch. Es macht sich zunehmend Unbehagen breit über gemachte Vorschläge und Visionen. Es entsteht bei manchen Kameraden der Eindruck einer Unternehmensphilosophie, die sich nicht unbedingt mit unseren Ansichten deckt.

Der Eindruck, warum und wieso eine solche Expertengruppe ins Leben gerufen wurde, ist vielen nicht so recht klar. Und mit Abstrichen auch zu Recht.

Es gibt viel Anlass darüber nachzudenken, wie wir uns selbst ein werbewirksames Bild in und für die Öffentlichkeit geben wollen.

Viele kleinere oder immer kleiner werdende MK`S leiden an solchen Möglichkeiten,sodass Gemeinsamkeiten bei verschiedenen Anlässen durchaus sinnvoll erscheinen,s. Wickede-Fröndenberg.

Eingebunden in diesen Berichten auch die Darstellung unseres stellv. LVL K.-H. Wichelmann zu den verschiedenen Themen.

So gab er noch die allgemein üblichen Neuigkeiten des DMB bekannt, vornehmlich das Thema Laboe und Landesverband.

Nächste Bezirkstagung 10.November 2013 bei der MK Fröndenberg.

Über drei Stunden Bezirkstagung „Ruhr-Lenne“, gleichwohl, jeder freut sich zumindest auf einen Austausch unter Kameraden.

Wie es weitergeht? Wir wollen daran arbeiten, zunächst bei uns und durch uns ein ordentliches Bild erstellen, da wäre schon viel getan und geholfen.

Bodo Scheuch

Bilder von Udo Klappert, MK Siegen


 

Ab jetzt segeln sie unter einer Flagge

Marinekameradschaften Ruhr-Lenne und Südwestfalen haben sich zum größten Landesverband zusammengeschlossen

Iserlohn. (rd)
Auf ihrer routinemäßigen Herbsttagung im Marine-Treff des Marine-Vereins Iserlohn an der Oberen Mühle wurde am Sonntag der geplante Zusammenschluss der Bezirke „Ruhr-Lenne“ und „Südwestfalen“ des Landesverbandes Westfalen im Deutschen Marinebund e.V. einstimmig vollzogen. Damit bilden die Marinekameradschaften Neheim v.1913, Fröndenberg/Ruhr, Lendringsen, Wickede, Hemer, Iserlohn v. 1902, bisher „Ruhr-Lenne“, und die Marinekameradschaften Hagen 1892, Hagen-Haspe 1904, Altena,Werdohl-Neuenrade, Siegen „Siegerland“ v.1907 bisher „Südwestfalen“, den größten Landesverband in Westfalen. Die Fusion soll dazu dienen, die Zusammenarbeit innerhalb  der Marinekameradschaften zu intensivieren und inhaltlich zu stärken, um den Deutschen Marinebund MB e.V. als weltweit größten seefahrtsfördernden Verband stärker zu repräsentieren. Der Verein Deutscher Marinebunde.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, das maritime Bewusstsein in Deutschland zu fördern. Die wie immer kameradschaftlich und harmonisch geführte Versammlung im Beisein des Landesleiters Werner Haase, Marinekameradschaft Marl-Hüls, gab dazu einen ersten positiven Anstoß. Bezirksleiter Bodo Scheuch, MarinevereinIserlohn, sowie alle Vorstandsmitglieder des bisherigen Bezirkes werden auch weiterhin bis zur nächsten Jahreshauptversammlung demneuen Bezirk vorstehen. Der Zusammenschluss der Bezirke „Ruhr-Lenne“ und „Südwestfalen“ wurde am Sonntag im Marine- Treff an der Oberen Mühle vollzogen.

img1.gif

 Foto: Michael May

Vielen Dank für die Genehmigung zur Veröffentliung des IKZ-Bericht über unsere Bz-Tagung und Zusammenschluss mit Südwestfalen.
 

 

Copyright(c) 2007 LV Westfalen. Alle Rechte vorbehalten.
Info@dmb-lv-westfalen.de